25. September 2016

O' zopft is!

Passend zum Oktoberfest, aber auch für den Alltag gedacht. 
Flechtfrisuren!
Wir haben 3 verschieden Frisuren für euch geflochten, die ganz leicht zum selber machen sind! 

 


1. Ein von unten geflochtener Zopf, der anschließend zum Dutt gebunden wird. 
Für jeden Anlass ein Hingucker! Ob Hochzeit, Oktoberfest, zur Uni/Job oder zum Geburtstag.


2. Double Braids sind super sportlich und Alltags tauglich. Und ihr liegt damit voll im Trend! 

Kurze Anleitung:

1. Kämmt die Haare gut durch und zieht einen Mittelscheitel.
2. Fangt mit der einen Hälfte an, die andere könnt ihr derzeit mit einem Haargummi oder Haarklemme wegstecken.
3. Ihr beginnt an der Stirn und teilt eure Haare in drei kleine Strähnen ab.
4. Flechtet nach hinten in den Nacken entlang und nehmt jeweils abwechselnd links und rechts ein wenig Haare dazu.


  



3. Stylischer Fischgrätenzopf! Er wird gehandhabt, wie ein Bauernzopf.


Kurze Anleitung:

1. Das Haar teil Ihr in zwei Stränge und haltet anschließend beide Strähnen mit je einer Hand fest.
Tipp 1:
Achtet darauf, dass beide Strähnen wirklich gleich dick sind - das ist eine der wichtigsten Grundregeln beim Flechten!

3. Nehmt jetzt einige Haare von der äußeren Seite der linken Strähne und fügt sie der rechten Strähne auf der Innenseite hinzu. 
Tipp 2:
Schaut dabei nicht in den Spiegel. Sondern konzentriert euch auf eure Hände und den Tastsinn!
- Dies ist auch schon das Prinzip dieser Flechtart: Die Haare der beiden Stränge wechseln von links nach rechts und umgekehrt und von jeweils innen nach außen und umgekehrt. 
4. Dann nehmt ihr ein paar Haare von der äußeren Seite der rechten Strähne und fügt sie der Innenseite der linken Strähne hinzu. 

5. Das funktioniert jetzt immer nach dem gleichen Pinzip, bis ihr am Ende angelangt seid. Am besten haltet ihr die Stränge immer schön straff.
 Tipp 3:
Flechtet nicht bis zum Ende wo die Haare zu fein werden, sondern hört ein paar Zentimeter vorher auf. Zum Befestigen macht sich ein transparentes Zopfgummi am besten.






Fazit: 

Wir wünschen Euch, viel Spaß beim nach Flechten! 
Übrigens hat #theunicornhuddle einen eigenen Instagram Account, schaut mal vorbei! 

xoxo Sara & Jacky
















Kommentare:

  1. Sehr schöne Frisuren und gut erklärt. Vielleicht als kleiner Tipp für's nächste Mal - für ungeübte Flechter wäre es bestimmt hilfreich, wenn Ihr noch ein zwei Fotos "in the making" also beim flechten selbst macht. Ansonsten, schöne Idee und gut gemacht.

    LG,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, lieb von dir für den Tipp! Den werden wir für das nächste Mal auf jedenfall beherzigen!
      LG

      Löschen

Wir behalten uns vor, Spam, Beleidigungen oder ähnliches ohne Vorwarnung zu löschen.